Bibelzusammenfassung 1. Timotheus

1.

Warnung vor falschen Lehren – Paulus‘ Amt – über das Gewissen

Paulus schreibt an Timotheus und warnt ihn vor falschen Lehren. Weiter schreibt Paulus, dass das Gesetzt den Ungerechten gegeben ist und nicht den Gerechten.
Durch Gottes Barmherzigkeit und seine Gnade sei Paulus in sein Amt gesetzt worden und dafür dankt Paulus Gott.
Es sei wichtig auf sein Gewissen zu hören um nicht im Glauben Schiffbruch zu erleiden, wie einige die Paulus aufzählt.

 

2.

Das rechte Gebet – Verhaltensregeln für Frauen

Man solle ohne Zorn und Zweifel im Gebet für alle Menschen mit Bitten, Fürbitten und Dank eintreten. Vor allem für die Obrigkeit.
Paulus bezeugt nochmal, dass er die Wahrheit sagt wenn er von Christus spricht.
Weiter schreibt Paulus, wie sich die Frau zu verhalten hat. Ihr Schmuck soll nicht der äußere sein sondern ihr Ruf und ihre Tugenden.

 

3.

Über die Gemeindeleitung

Paulus schreibt weiterhin wie ein Gemeindeleiter, die Diakone und Frauen sich zu verhalten haben und was sie erfüllen sollten (bzw. welche Eigenschaften sie haben sollten) um ihr Amt auszuführen.
Zum Schluss des Kapitels merkt Paulus an, dass er Timotheus besuchen möchte und leitet dazu über was die Gemeinde und was das Geheimnis der Gottseligkeit ist.

 

4.

Verführung in der Endzeit – Über die Gottesfurcht – Anweisungen für den rechten Dienst

Paulus weist darauf hin, was in der letzten Zeit passieren wird. Viele werden verführt werden und falsche Lehren werden verbreitet werden. Über falsche Speisegebote sollte mit Gottes Wort aufgeklärt werden.
Des weiteren erklärt Paulus wie wichtig die Gottesfurcht ist.
Er gibt Timotheus Anweisungen wie er seinen Dienst ausführen soll und ermutigt ihn fest in all diesen Dingen zu bleiben.

 

5.

Die rechte Ermahnung – Umgang mit Witwen und Ältesten

Paulus führt kurz an wie man ermahnen sollte und fährt damit fort wie sich Witwen verhalten sollten und wie man sie behandeln sollte.
Weiter schreibt Paulus wie man mit den Ältesten umgehen soll und gibt Timotheus am Ende des Kapitels Ratschläge für seinen Dienst und seine Gesundheit.

 

6.

Ermahnung zur Genügsamkeit – Über den Kampf des Glaubens – Gebote für Reiche

Es folgen kurz Verhaltensregeln für Knechte, der Ratschlag sich von streitsüchtigen Menschen fern zu halten und die Ermahnung zur Genügsamkeit.
Paulus beschreibt den Kampf des Glaubens bis zur Wiederkunft Jesu Christi.
Zum Schluss des Briefes gibt Paulus Gebote für die Reichen und warnt vor der falschen Erkenntnis.

Schreibe einen Kommentar